Bewusstes Essen

Wo kommt mein Fleisch her?

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für bewusste Ernährung. Wir möchten wissen, wo unser Essen herkommt und wie es produziert wird. Achten Sie auf unsere Kennzeichnung „AUS DEINER REGION“, dann wissen Sie, wo es herkommt!

Aber wir achten nicht nur auf die Regionalität und Lokalität von Produkten, wir achten auch darauf, wie sie hergestellt werden. Unser regionales Bio-Rindfleisch ist – wie der Name schon sagt – nicht nur regional, sondern auch bio. Das heißt, das mit dem Bio-EU-Siegel und dem Regionalsiegel ausgezeichnete Fleisch, das Sie an unserer Frischetheke gekauft haben, erfüllt feste und sehr streng regulierte Auflagen. Diese Auflagen regeln u. a. Aufzucht und Schlachtung der Tiere – aber auch Medikation und Ernährung.

Frische und Qualität

Direkt aus deiner Region.

Frisch für Sie eingetroffen, hochwertiges Bio-Rindfleisch aus der Region. Wir beziehen unser Fleisch von fünf regionalen Höfen, z. B. von Hof Hagdorn, gelegen mitten im Grünen zwischen Westerwald, Bergischem Land und Sauerland. Vom Hof aus ist es ein kleiner Sprung zu unseren PETZ Märkt. Diese Nähe schont durch kurze Transportwege die Tiere und die Natur und wir unterstützen die Zukunftsfähigkeit der Region.

Woher kommt der sehr gute Geschmack des Fleisches? Zum einen lassen wir der Natur ihren Lauf, die Tiere dürfen bei ihren Müttern in aller Ruhe aufwachsen, sie werden mit natürlichem Futter vom eigenen Hof gefüttert und der Einsatz von Chemie und Medikamenten ist durch die EU-Öko-Verordnung streng geregelt – man schmeckt den Unterschied!

Noch nicht überzeugt? Besuchen Sie Hof Hagdorn in Wissen und lernen Sie die traditionsreiche Geschichte des Hofes und Familie Euteneuer kennen. Lassen Sie Ihren Besuch auf dem Erlebnisbauernhof mit einem Menu im hofeigenen Restaurant ausklingen. Mehr zu Hof Hagdorn finden Sie hier

Das A und O

Warum hochwertiges Bio-Rindfleisch aus der Region?

Geschmack, Chemie und Medikation – darauf kommt es an:

  • die Tiere erhalten keine Wachstumsförderer
  • es wird kein synthetischer Dünger verwendet
  • Verzicht auf chemisch-synthetisches Pflanzenschutzmittel;
  • die Tiere werden artgerechter gehalten, sie haben z. B. viel Platz im Stall und Auslauf auf der Weide
  • Jungtiere dürfen bei ihren Müttern aufwachsen
  • das Futter wird auf dem Hof selbst angebaut
  • keine Fütterung von gentechnisch verändertem Mais oder Soja

Der Einsatz von Chemie ist im Ökolandbau komplett verboten und die Verabreichung von Medikamenten wird durch die EU-Ökoverordnung und durch die Vorgaben der Ökoverbände streng geregelt und kontrolliert.

Wo erhältlich?

HENNEF (BONNER STRASSE)

Bonner Straße 12a in
53773 Hennef

> Zur Marktansicht

ROSBACH

Rathausstraße 31-37 in
51570 Windeck-Rosbach

> Zur Marktansicht

WIEHL

Wiesenstraße 6 in
51674 Wiehl

> Zur Marktansicht

HENNEF (EMIL-LANGEN-STRASSE)

Emil-Langen-Straße 4 in
53773 Hennef

> Zur Marktansicht

SIEGBURG

Barbarastraße 4 in
53721 Siegburg

> Zur Marktansicht

Gut zu wissen!

Unsere kleine Logokunde

Lebensmittel mit Bio-Siegel gehören zu den Produkten mit den höchsten, gesetzlich gesicherten, lebensmittelrechtlichen Standards! Unsere kleine Logokunde hilft dabei, den Überblick zu behalten. Welches Siegel steht wofür und müssen die Produkte als BIO gekennzeichnet werden?

 

 

AUS DEINER REGION

Die Kennzeichnung „AUS DEINER REGION“ vergeben wir an Produkte, die aus der direkten Umgebung unserer Kunden, also aus Ihrer Region stammen, dort angebaut oder produziert werden. So stärken wir nicht nur die Zukunftsfähigkeit der Region, sondern wir kennen auch unsere Lieferanten persönlich.

Deutsches staatliches Bio-Siegel – das freiwillige Siegel

Das deutsche staatliche Bio-Siegel ist ebenso geschützt wie das europäische Bio-Siegel und darf nur eingesetzt werden, wenn strenge Vorgaben erfüllt sind, z. B.:

  • Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
  • Fleisch von Tieren aus artgerechter Tierhaltung, denen ausschließlich Bio-Futter gefüttert wurde, ohne gentechnisch veränderte Futtermittel
  • Verzicht auf Geschmacksverstärker sowie künstliche Farb- und Aromastoffe
  • Anbaumethoden, die Boden, Pflanzen, Menschen und Tiere schützen 

Das europäisch staatliche Bio-Siegel – ein Muss

Achten Sie auf das staatliche Bio-Siegel der EU. Es ist ein geschütztes Prüfsiegel und nur unter der Einhaltung von strengen Auflagen erhalten Lebensmittel diese Auszeichnung. Bei diesem Siegel liegt seit Juli 2010 eine Kennzeichnungspflicht vor. D. h. Lebensmittel, die dieses Siegel tragen erfüllen die Vorgaben der EU-Öko-Verordnung. 

Zu den wesentlichen Richtlinien gehört, dass

  • höchstens 0,9 % gentechnisch verändertes Material in den Produkten enthalten sein darf und
  • mindestens 95 % der Inhaltsstoffe müssen aus ökologischem Anbau stammen.